Catering

Andreas Egger: Kochen ist eine Handwerkskunst

Andreas Egger wurde 1975 in Bad Gastein, Salzburg, geboren, wo er
seine Lehre im Europäischen Hof, einem Vier-Sterne-Hotel absolvierte und
später als Chef die Küche der „Villa Solitude” leitete. Seine Karriere führte
über die Schweiz, Spanien und Russland nach Deutschland - als Chefkoch
in der Berliner „Fischerhütte”.

„Mein Stil zu kochen ist einfach, und eben darin raffiniert. Die Basis ist
handwerkliches Können. Umständlichkeiten schätze ich weniger, beim
Gemüse etwa verzichte ich lieber aufs Schälen und Tournieren (Formen),
weil mir das Unterstreichen des ursprünglichen Geschmacks wichtiger ist.
Die natürlichen Zutaten versuche ich so wenig wie möglich mechanisch zu
bearbeiten. Deshalb wähle ich auch möglichst unbehandelte Rohstoffe.
Ich habe eine Nähe zur Nouvelle Cuisine, denn mir ist wichtig, dass weder
Geschmack noch Nährwert der verwendeten Naturstoffe verloren gehen.
Anstatt Convenience Produkte zu verwenden, investiere ich lieber eine
zusätzliche Stunde in die frische Zubereitung aller Details. Fürs Würzen
bevorzuge ich Kräuter, meist aus heimischem Anbau.”